TML-Studios



Im August 2016 erschien der Fernbus Simulator von den TML-Studios in Zusammenarbeit mit Aerosoft. Auch hier wurde frühzeitig die "Werbetrommel" durch Youtube gerührt. Der Fernbussimulator hat das Design der beiden Fernbus-Unternehmen "MeinFernbus" und "Flixbus", die im Januar 2015 fusionierten. Auch das Streckennetz ist dem des echten deutschen Netzes angelehnt.

Doch nun zur Simulation. Die Grundlage der Simulation ist die Unreal Engine 4. Auf dem ersten Blick scheint die Simulation gelungen zu sein. Aber beim Spiel werden doch etliche Unzulänglichkeiten sichtbar. die KI lässt immer noch zu Wünschen übrig, obwohl schon etliche Updates erfolgt sind. Die Fahrzeuge fangen auf einmal zu "teleportieren". Entweder direkt vor den Bus, oder einfach von der Straße weg. Hier sollten sich die Programierer mal Hile oder Infos von SCS holen, die eine gute KI haben. Beim Einchecken der Passagiere ist es das Selbe. Sie teleportieren in den Bus. Auch die Umgebung könnte mit der Unreal Engine 4 besser gestaltet werden. Man vermisst mehr Action in den Städten. Keine Fußgänger, keine anderen Busse usw. Aber man sollte die Flinte nicht ins Korn werfen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich das Programm verbessert.